DSGVO Informationen - Multimedia Handel Dienstleistungen - Heiko Girschek

Direkt zum Seiteninhalt
Büro-Öffnungszeiten:
Mo. - Do.: 9 Uhr - 17 Uhr
Fr 9 - 14 Uhr, Sa: 9  - 12 Uhr
Büro: 09371 / 6 5000 46
Mobil: 0170 / 95 299 86
auch per Signal
Datenschutz-Grundverordnung gilt seit 25. Mai 2018
Sind Sie gerüstet?
Datenschutz? Was ist das? Brauche ich das?
  • Biete ich Dienstleistungen oder Waren in Deutschland an?
  • Habe ich Mitarbeiter in meinem Unternehmen?
  • Habe ich Mitglieder in meinem Verein?
  • Beantworten Sie auch nur eine Frage mit „Ja“, dann gilt für Sie die DSGVO und es ist allerhöchste Zeit zu handeln!

Was bedeutet Datenschutz?
Das Datenschutzgesetz regelt welche personenbezogenen Daten, wie zu schützen sind. Weiterhin gibt es vor, wie der Datenschutz überwacht wird und wer ihn mit welchen Mitteln kontrolliert.
Weitere Infos im Internet unter: https://de.wikipedia.org/wiki/Datenschutz-Grundverordnung. Zukünftig müssen Sie als Geschäftsleitung/Vorstand jederzeit bei einer Anfrage über die Verarbeitung und Speicherung von personenbezogenen Daten lückenlose, transparente und kostenfreie Auskunft erteilen.
 
Welche Risiken ergeben sich für den Betrieb, die Firma, den Verein?
Das Hauptrisiko besteht darin, dass die DSGVO leider immer noch nicht wirklich bei kleinen und mittleren Unternehmen richtig umgesetzt wird. Risiken können hier bestehen durch unangenehme Mitbewerber oder Endkunden. Ebenfalls besteht ein Risiko durch die Unwissenheit von Personal aufgrund von fehlenden Schulungsmaßnahmen bzw fehlender Sensibilisierung gegenüber der Handhabung von personenbezogenen Daten.
 
Welche Strafen können verhängt werden?
Bisher waren im Strafmaß Summen von bis zu 50.000 EUR für geringe und bis zu 300.000 EUR für große Vergehen vorgesehen. Ab Mai 2018 können nun laut neuer EU-Verordnung Bußgelder von bis zu 10.000.000 EUR bei kleineren Vergehen und bis zu 20.000.000 EUR bei großen Verfehlungen fällig. Einen offiziellen "Bußgeldkatalog" gibt es nicht. Es ist also die Auslegungssache eines Richters wie hoch er eine mögliche Strafe ansetzt. Und dies kann dann zum Beispiel bereits durch fehlen eines sog. AV-Vertrages eine Strafe von 5.000 Euro mit sich ziehen, obwohl noch kein Datenschutzverstoß vorliegen muß.

Welche Maßnahmen müssen ergriffen werden?
Absicherung der IT und von Webseiten, Sensibilisierung & Schulung der Mitarbeiter gegenüber personenbezogenen Daten. Handhabung zum Umgang von sensiblen personenbezogenen Daten muss bei einer Anfrage für die Aufsichtsbehörden in Form einer umfassenden schriftlichen Dokumentation nachvollziehbar sein. Dies nur als erste grundlegende Information. Das Thema DSGVO ist viel komplexer.

Was kann MHDHG unterstützend für Sie tun?
Wir helfen Ihnen bei der Implementierung Ihres vollständigen Datenschutzmanagements, wie es von der DSGVO gefordert wird. Dieser sogenannte DSM-Ordner umfasst aktuell 8 Unter-Mappen zu allen wichtigen Bereichen der DSGVO, sowie viele weitere Informationen zum Datenschutz. Somit sind Sie wieder auf der sicheren Seite. Ihre Vorteile:
  • Überschaubarer eigener Aufwand: Bedeutet keine wochen- bzw. monatelange Eigenrecherchen.
  • Einfachste Lösung zu einem schnellen Ergebnis!
  • Faire, individuelle Abrechnung - Keine überteuerten Pauschalen!
Aber auch darüber hinaus stehen wir mit unserem zertifizierten Mitarbeitern für Sie beratend zur Verfügung.

Hier haben Sie die Möglichkeit uns direkt eine formlose Supportanfrage zu senden. Weiterhin können hierüber auch geblockte Avast Business URL's zur Überprüfung eingereicht werden. Wir sind bemüht Ihr Anliegen zeitnah zu bearbeiten.
Zurück zum Seiteninhalt